LP

Language Proficiency - LP

Um Verständigungsprobleme und Unfälle zu vermeiden, ist seit Februar 2012 der Language Proficiency Eintrag für jeden aktiven Piloten verpflichtend der im nicht deutschsprachigen Ausland fliegen möchte.
Es gibt verschieden Proficiency Levels die erreicht werden können:
  • Level 1-3
ist in der Fliegerei nicht ausreichend!
  • Level 4
    • Mit dem „Operational“ Level kann uneingeschränkt geflogen werden
    • Gültigkeit: 3 Jahre
  • Level 5:
    • Fortgeschrittene Englisch Kenntnisse
    • Für angehende Linienpiloten interessant
    • Gültigkeit: 5 Jahre
  • Level 6:
    • "Native“ Level
    • Gültigkeit: ein Leben lang

Ablauf der Prüfung

Der erste Teil des Language Proficiency Tests ist ein perösnlich Gespräch mit dem Prüfer. In diesem wird er Ihnen einige Fragen aus Ihrem Alltag stellen, die Sie frei beantworten müssen (Kein Fragenkatalog). So werden ihre Fähigkeit, frei in englischer Sprache zu sprechen, getestet.

Teil zwei der Prüfung beinhaltet einen computer-gestützten Test, der standartisierte Fragen beinhaltet und ihre Fähigkeit in der englischen Grammatik überprüft.

Beide Teile werden aufgezeichnet und auf einem Prüfungsserver gespeichert, und zusätzlich vom einem zweiten, unabhängigen Prüfer bewertet.

Beim Test durchgefallen?

Ein Wiederholen des LP Tests ist nicht so einfach möglich, da der Gesetzgeber davon ausgeht das man durch eine Wiederholung nicht automatisch besser Englisch spricht bzw. versteht.

Erreicht man also nur Level 3 oder besteht den Test gar nicht, so muss verpflichtend eine Nachschulung besucht werden.

Kosten

Link