LP

Language Proficiency

Um Verständigungsprobleme und Unfälle zu vermeiden, ist seit Februar 2012 der Language Proficiency Eintrag für jeden aktiven Piloten verpflichtend der
  1. im nicht-deutschsprachigen Ausland fliegen möchte,
  2. der auch im Inland den Flugfunk auf Englisch*) durchführen möchte und
  3. der nach IFR fliegt.
*) Sofern Flugplätze angeflogen werden auf denen nur Deutsch gesprochen wird, ist zusätzlich für alle deren Muttersprache nicht Deutsch ist, ein German Language Proficiency Eintrag notwendig. Für den Eintrag einer Sprachenkompetenz in Deutsch in die Pilotenlizenz ist für Antragsteller ohne Deutsch als Muttersprache eine Sprachkompetenzprüfung in einem LAB auf Basis eines genehmigten Prüfungsverfahrens für die deutsche Sprachkompetenz abzulegen.

Proficiency Levels

  • Level 1-3
    • ist nicht ausreichend!

  • Level 4
    • Mit dem „Operational“ Level kann uneingeschränkt geflogen werden, auch ATPL. Leider schreiben viele Flugfirmen in ihr Job-Anforderungsprofil "English Proficiency Level 5 erwünscht", so dass der Fokus für ATPL Piloten eher auf L5 gerichtet sein sollte.
    • Gültigkeit: 4 Jahre
  • Level 5:
    • Fortgeschrittene Englisch Kenntnisse
    • Für angehende Linienpiloten interessant
    • Gültigkeit: 6 Jahre
  • Level 6:
    • "Native“ Level
    • Gültigkeit: unbefristed
 

Link

checkflug.eu
Weidenstraße 16
5020 Salzburg
Telefon: +43 676 3879744
Email: office@checkflug.eu

 

 

 

Copyright © checkflug.eu | Impressum Kontakt

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.